Beato Angelico Museo San Marco Annunciazione cella 3

Die Renaissance malen

Bei dieser Führung entdecken wir zwei grundlegende Künstler: Masaccio und Beato Angelico. Sie haben die Renaissance zuerst gemalt, auch wenn sich nicht überall bekannt sind. Masaccio war eine Schule für alle, aber er starb zu früh. Als Maler gehörte Beato Angelico zur Avantgarde, aber er blieb doch immer im Hintergrund. Wir werden sehen, welche unendlich wichtige Rolle seine Werke für die Entwicklung der Kunst spielten und spielen.

Die Menschlichkeit in der Kunst

In der Kirche Santa Maria del Carmine in Oltrarno befindet sich die Cappella Brancacci, die für das Verständnis der Renaissance absolut wesentlich ist. Die acht Szenen, die Masolino und Masaccio in ihren dortigen Fresken malten, haben die abendländische Malerei entscheidend beeinflusst. Niemand hatte zuvor den Menschen so dargestellt wie Masaccio in seinem Adam und in seiner Eva, in seinem Christus und in seinen von armen Leuten umgebenen Aposteln.

Den Menschen den Himmel zeigen

Ein weiteres wesentliches Kapitel der Renaissance-Malerei ist das Museo di San Marco.
In diesem ehemaligen Dominikanerkonvent treffen wir auf Fresken und auf zahlreiche Altarbilder von Beato Angelico. In den Zellen der Ordensbürder und in den Gemeinschaftsräumen fallen vor allem die Verkündigung, die Verklärung und die Kreuzigung ins Auge, die zu den berühmtesten Werken der Kunst des 15. Jahrhunderts gehören. Gemeinsam werden wir in den Farben des Beato Angelico die Freude des irdischen Lebens und das Licht des Glaubens entdecken.

Eintauchen in die Welt der Kunst

Wir schlagen Ihnen diese Führungen nicht vor, um Ihnen einfach noch mehr Programme aufzutischen oder um noch etwas mehr in die Marschtabelle neugieriger Reisender hineinzusetzen. Wenn man Florenz besucht, trifft man eben auf eine ungeheuere Vielfalt von Künsten und von Kultur. In dieser Stadt kann man verstehen, wie vielschichtig und wie vielfältig das ist, was wir „Renaissance“ nennen.

Und so laden wir Sie ein, die Cappella Brancacci zu besuchen. Sie werden sehen: sie ist ein bisschen wie eine Arche Noah der Malerei der Renaissance. Sie hat Jarhunderte und große Brände überstanden um ein Schatz zu sein, aus dem alle großen Künstler schöpfen können. Der damals noch junge Masaccio erreicht hier in seinen Fresken eine emotionale Intensität, wie wir sie später in den Skulpturen von Michelangelo wiederfinden. Niemand hatte je einen Adam und mit ihm die Menschheit so gemalt wie Masaccio.

Das Museum San Marco zu betreten, bedeutet einen perfekt erhaltenen Konvent aus dem 15. Jahrhundert zu besuchen und so eine ganze Lebenswelt kennen zu lernen. Wir werden die Zellen sehen, den Kreuzgang, das Gästehaus und die erste öffentliche Bibliothek überhaupt. Über Beato Angelico schrieb Vasari, „dass er fähig war, so wunderschöne Figuren zu malen, dass sie wirklich aussehen, als seien sie im Paradis“. In unserer Führung werden wir entdecken, dass Beato Angelico noch viel mehr war. Er war der Kraftpol der Avantgarde der Renaissance-Malerei und experimentierte zum ersten Mal mit dem, was später der Kanon dieser Malerei werden sollte. Die Augen zum Himmel gewandt, wusste Beato Angelico zu den Menschen zu reden wie kaum ein anderer.

Diese unsere Stadtführung soll uns dahin bringen, wirklich in die Kunst einzutauchen. Sie werden die Kunst in dem Umfeld sehen, für das sie geschaffen wurde, und nicht in einer „keimfreien“ Atmosphäre, die eigens für eine Ausstellung entwickelt wurde. Innerhalb der Mauern von Kirchen und Konventen, in denen die Werke leben und wo sie aufeinandertreffen, haben wir die Möglichkeit, sie in ihrem Wesen zu bewundern. Keine Verkündigungsszene gibt es zweimal. Keine Kreuzigung ist die Kopie einer anderen. Sie werden feststellen, dass auch das, was sie immer schon kennen und lieben, in einem ganz neuen Licht erscheint und einen tieferen Sinn gewinnt, wenn Sie es dort dort erleben, wo die Zeitgenossen es erlebt haben. Und es gibt so viel zu sehen, dass es kaum möglich ist, das alles an dieser Stelle auch nur andeutungsweise zusammenzufassen. Es gibt so viele Möglichkeiten: es ist die Welt der Kunst. Kommen Sie einfach mit.

Eine Tour für alle, die Kunst erleben wollen, in dem sie ihr Wesen entdecken

Praktische Hinweise

  • Tarif von €150 bis €250 je nach Dauer und Anzahl der Personen
  • Eine Tour mit Eintrittskarten, die zwischen 2 und 4 Stunden dauert
  • Diese Tour eignet sich für Gäste mit eingeschränkter Mobilität und für Rollstuhlfahrer
  • Wir können nur einen der angegebenen Orte besuchen oder ein Programm mit mehreren Etappen zusammenstellen. Wenden Sie sich an uns, um Ihr Programm zu erstellen und um Öffnungszeiten und Eintrittspreise zu erfragen

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie Ihre Tour