Fiesole, Natur und Kultur

Weit mehr als eine Terrasse mit Blick auf Florenz

Diese Tour kann wenige Stunden oder einen ganzen Tag dauern. Unser Spaziergang führt uns zu den etruskischen Mauern, zum römischen Theater, zu herrlichen Aussichtspunkten. Ein Auf und Ab zu verzauberten Ecken, die die Mühe des Aufstiegs gleich vergessen lassen.

Was besuchen wir in Fiesole?

  • Piazza Mino – das Zentrum des Lebens von Fiesole. Dies ist der Ausgangspunkt für den Besuch der Stadt und ihres Territoriums. Hier beginnen unsere verschiedenen Spaziergänge.
  • Der archäologische Bereich – Das römische Theater, die Termen und die antiken Mauern erzählen vom Glanz der etruskischen und römischen Vergangenheit der Stadt Fiesole.
  • Der Konvent vom Hl. Franziskus (San Francesco) – Kunst, Spiritualität, Natur ganz oben auf einem Hügel mit einem atemberaubenden Ausblick auf Florenz.
  • Spaziergang mit Blick aufs Tal über die Südseite Hügels, wo wir von weit oben auf Florenz hinunterschauen und Orientierungpunkte ausmachen, dank derer Sie sich besser in der Stadt zurechtfinden werden.

Unsere Route

Fiesole ist das klassische Ziel eines Ausflugs vor die Tore von Florenz, bei dem die Florentiner oft ein bisschen sommerliche Frische genießen, gerne auch mal einfach nur, um am Abend mit Freunden ein gutes Glas zu trinken.

Man erreicht Fiesole ganz leicht in weniger als einer halben Stunde, und der Weg dahin ist einfach schön. Man kann die Stadt mit dem Auto, mit dem Bus oder zu Fuß erreichen. Schon wenige Minuten nachdem man Florenz verlassen hat, wenn die Straße anfängt leicht anzusteigen und die Abstände zwischen den Häusern anfangen größer zu werden, sind Sie mit einem Mal in einer toskanischen Landschaft, wie Sie sie aus Bilderbüchern kennen. Weinberge, Olivenbäume, Zypressen, alte Bauernhäuser umgeben von Feldern. Indem Sie sich Fiesole nähern, wird Florenz hinter ihrem Rücken immer kleiner, ähnlich wie ein Bild in einem wunderschönen Bildband.

Archäologie und Spiritualität

Von der Nordseite des Platzes aus erreicht man den archäologischen Bereich. Jenseits der Eingangstore eröffnet sich uns eine Welt, in der wir die herausragende Rolle der Stadt Fiesole in etruskischer Zeit erahnen und uns vorstellen können, wie sie sich nach der Eroberung durch die Römer verändert hat. Und gleichzeitig haben wir hier einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Hügel.

Das herrliche römische Theater mitten in diesem archäologischen Park beherbergt im Sommer das älteste Freilichtfestival Italiens, die Estate Fiesolana (den „Sommer von Fiesole“). Die Stadt organisiert dieses Festival seit 1947!

Es lohnt sich, über den archäologischen Bereich hinauszugehen, der Straße zu folgen, die inmitten der herrlichen Landschaft nach oben auf den Hügel führt, wo einst die etruskische Akropolis war. Dort sind heute eine kleine Kirche und der Konvent einer franziskanischen Gemeinschaft.

Hier atmet man etwas „Heiliges“, eine Ruhe, die zusammen mit dem Blick auf Florenz der Seele gut tun.

Fiesole ist auch ein Ort von Handwerkern und Künstlern. Es lohnt sich, in den einen oder anderen Laden zu schauen, bevor man wieder nach Florenz hinuntergeht oder -fährt, um etwas vom Zauber der Stadt Fiesole mit nach Hause zu nehmen.

Praktische Hinweise

  • Tarif ab €180 für 3 Stunden
  • Die Eintrittspreise für den archäologischen Park sind nicht im Preis der Führung inbegriffen.
  • Die Tour kann drei bis fünf Stunden dauern.
  • Den Treffpunkt werden wir Ihren Wünschen entsprechend festlegen: zum Beispiel dort, wo sie wohnen, oder auf dem zentralen Platz in Fiesole.
  • Diese Tour ist nur teilweise für Gäste mit eingeschränkter Mobilität und für Rollstuhlfahrer geeignet.

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie Ihre Tour